Freitag, 10. Januar 2014

Nun habt ihr schon so lange nichts mehr von mir gelesen...

Nun ja, in der letzten, doch sehr langen Zeit bin ich beruflich aber auch familiär ein bisschen mehr eingespannt gewesen, als sonst üblich. Da blieb für diesen Blog kaum Zeit...
Es ist eben nicht damit getan, sich an die Tastatur zu setzen und Buchstaben auf den Bildschirm zu klappern. Ich jedenfalls brauche für meine kleinen Geschichten Zeit, Ruhe und die richtige Laune, in der mich meine Muse wild und hemmungslos knutschen kann. Und daran hat es in den letzten Monaten leider ein wenig gefehlt.
An Themen für neue Geschichten hat es aber glücklicherweise ganz und gar nicht gefehlt. Da war zum Beispiel die Geschichte vom Möbelbau, als wir zu dritt zwischen einem Haufen Holz, Schrauben und merkwürdig geformten Metallteilen saßen und... Aber davon will ich später berichten.
Dann gab es da noch die Diskussion über Farben, die ich mit meiner geliebten Frau führen musste, weil sie behauptet, dass Blau... Aber auch diese Geschichte soll ein anderes Mal erzählt werden.
Oder die Geschichte vom Erwachen unseres ökologischen Gewissens. Alles hatte damit angefangen, dass ich meinen geliebten Espresso trinken wollte, aber das Kaffeepulver, das ich zur Zubereitung desselben immer genommen hatte, war plötzlich... Aber davon will ich jetzt gar nichts erzählen. Das kommt später.
So gab es eine ganze Reihe Erlebnisse von Apfelernten, Wetterkapriolen, Familienfesten und Sägeblättern, die allesamt genug Stoff für einige vergnügliche Geschichten lieferten.
Und jetzt, da am Horizont Zeit, Gelegenheit und eine ausgesprochen freudige Muse auftauchen, wollen diese Geschichten alle geschrieben und natürlich auch gelesen werden.
Es geht also weiter. Bald...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen